Maria Pia Pascoli

Malerei | Textilkunst
Italien

Über den Künstler

„Der Faden, der meine Gefühle und Stimmungen sowie starke und störende Botschaften kommuniziert“

Pascolis Kunst soll zarten Handlungen gleichen. Es findet sich nichts lautes in ihren Werken und keine kommerziellen Zugeständnisse. Sie sind intim und lebendig, verträumt und dennoch aufmerksam, manchmal sogar ethisch und sozial engagiert.

Bedeutung und Inhalt der künstlerischen Arbeit

Der absolute Protagonist ihrer Werke ist „der Faden“, ein fragiles und scheinbar unbedeutendes Element. Durch ein dichtes Netzwerk von Schussfäden und Kettfäden kann „der Faden“ gebrochen, ausgefranst, gedehnt und überlagert werden, um unterschiedliche Gefühle und Stimmungen sowie starke und störende Botschaften zu kommunizieren. Mit diesem Hintergrund wurden bis heute zahlreiche Werke kreiert, um nur einige zu nennen: „Mediterraneo“ (2018), das die Verzweiflung vieler Flüchtlinge auf See darstellt; „Burka“ (2009) zur schwierigen und komplexen Situation von Frauen; „Schwerpunkt“ (2018) oder „Kosmische Explosion“ (2008).

Das zentrale Thema der letzten künstlerischen Periode ist inspiriert von den „Schatten und Lichtern“ kleiner Realitätsstücke, auf die man selten achtet, die für Pascoli ein Beweis für den Durchgang einer hastigen und unaufmerksamen Menschheit sind.

Referenzen

Einzelausstellungen

2009 | Rom, Italien
„Trame“ – Galleria dei Leoni

Gruppenausstellungen

2018 | Rom, Italien
Sconfini, Raum 79 Kunstgalerie

2016 | Rom, Italien
Kosmografien, Varco Pigneto

2012 | Rom, Italien
Babilonia, Sale dell’Agostiniana

2012 | Mailand, Italien
Frauen Rinascita, Galerie Passepartout

2012 | Rom, Italien
Kosmografien, Domus Talenti

2010 | Rom, Italien
FIAR Internationales Kunstfestival Rom, Cascina Farsetti, Villa Doria Pamphilj

2010 | Rom, Italien
Die Farben der Welt: Internationaler Rückblick auf zeitgenössische Kunst, Internationales Zentrum OAD

Rom (2010) – Sale del Bramante, Offener Kunstpreis,  1. Platz in der Sektion Malerei

Rom (2012) – Sale del Bramante, Offener Kunstpreis