AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen 

1. GEGENSTAND UND EINWENDBARKEIT DER AGB 2. ANERKENNUNG
3. BESTELLUNG
4. KAUFPREIS UND ZAHLUNGSARTEN 

5. LIEFERUNG DER WERKE
6. WIDERRUFSRECHT
7. GESETZLICHE GEWÄHRLEISTUNGEN 8. HÖHERE GEWALT
9. GEISTIGES EIGENTUM
10. DATENSCHUTZ
11. ANWENDBARES RECHT
12. SCHLICHTUNG
13. ZUSTÄNDIGES GERICHT 

1. GEGENSTAND UND EINWENDBARKEIT DER AGB 

Die Website von Galleristic hat zum Gegenstand, Nutzern der Seite (potenzielle „Käufer“) die Werke von Künstlern (nachstehend „Verkäufer“ genannt) zu präsentieren und ihnen die Möglichkeit zu geben, diese zu entdecken und direkt beim Verkäufer online zu erwerben. 

Vorliegende allgemeine Geschäftsbedingungen haben die Festlegung der Modalitäten und Verkaufsbedingungen der auf der Seite vorgestellten Werke und die Festlegung der Rechte und Pflichten der Parteien in dieser Beziehung zum Gegenstand. 

Die über die Seite getätigten Käufe werden direkt zwischen Käufer und Verkäufer abgeschlossen. Keinesfalls ist Galleristic ein Wiederverkäufer der von den Verkäufern über die Seite angebotenen Werke. 

Galleristic handelt ausschließlich im Rahmen der Bereitstellung der Seite nur als Vermittler und ermöglicht so ein Zusammenbringen von Verkäufern und Käufern. 

Infolgedessen ist Galleristic nicht Teil des Kaufvertrages, der ausschließlich zwischen Käufer und Verkäufer geschlossen wird. Dieser wiederum ist der alleinige Verkäufer der Werke und haftet allein für die Verpflichtungen, die sich daraus ergeben. 

2. ANERKENNUNG 

Die uneingeschränkte Anerkennung der vollständigen, vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen ist für den Abschluss des Kaufvertrages sowohl durch den Verkäufer als auch den Käufer erforderlich. Diese Anerkennung wird durch ein Kontrollkästchen im Bestellformular des Werkes gekennzeichnet. 

3. BESTELLUNG 

Die Werke werden unter Vorbehalt ihrer Verfügbarkeit vom Verkäufer auf der Seite zum Verkauf angeboten. 

Jedem angebotenen Werk liegt ein Informationsblatt mit Angaben, insbesondere zu Träger, Größe, Gewicht und Beschaffenheit, bei. 

Um ein Werk bestellen zu können, muss der Käufer das Werk seiner Wahl auswählen, in den Warenkorb legen und Angaben zu seiner Person machen, die für die Bestellung notwendig sind (oder sich einloggen, falls er über ein Benutzerkonto verfügt). Bevor der Käufer seine Bestellung bestätigen kann, muss er die Angaben in der Bestellübersicht überprüfen und kann mögliche Fehler bei den eingegebenen Daten korrigieren sowie die Versandkosten zur Kenntnis nehmen. 

Das Konto des Käufers wird erst mit der Zahlung belastet, wenn dessen Kaufangebot bestätigt wurde. Dies geschieht innerhalb von 48 Stunden durch Galleristic, um die Verfügbarkeit des Werkes beim Verkäufer zu garantieren. 

Für den Fall, dass das Werk nicht mehr verfügbar sein sollte, wird der Käufer binnen 48 Stunden per E-Mail davon in Kenntnis gesetzt. Dies hat die Stornierung der Bestellung zur Folge. 

Die Darstellung der Produkte im Onlineshop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern nur eine Aufforderung zur Bestellung dar. 

Durch Anklicken des Kaufbuttons neben dem Werk geben sie eine verbindliche Bestellung der auf der Bestellseite (Warenkorb) aufgelisteten Waren ab. Ihr Kaufvertrag kommt zustande, wenn wir ihre Bestellung durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail nach Erhalt ihrer Bestellung annehmen. 

4. KAUFPREIS UND ZAHLUNGSARTEN 

Der Kaufpreis der Werke ist auf der Seite in der vom Käufer festgelegten Währung aufgeführt und versteht sich inklusive Umsatzsteuer und gegebenenfalls zuzüglich Versand- und Verpackungskosten. 

Die verschiedenen möglichen Versandarten und die damit verbundenen Kosten werden in der Bestellübersicht angegeben. Die Versand- und Verpackungskosten hängen von der Art des Werkes, dessen Größe und Gewicht sowie vom Lieferort ab. 

Die Bezahlung des Preises des Werkes durch den Käufer an den Verkäufer erfolgt über Zahlungsdienste, die Galleristic zur Verfügung stellt: Kreditkarte und Banküberweisung (die Nutzungsbedingungen der Gesellschaft sind unter www.galleristic.com abrufbar). 

Der Eigentumsübergang kommt zustande, sobald der Käufer den vollen Kaufpreis bezahlt hat. Bei Nichtbegleichung des vollen Preises wird der Kauf automatisch rückgängig gemacht und das Werk wieder auf die Seite von Galleristic zum Verkauf gestellt. 

5. LIEFERUNG DER WERKE 

Die Lieferung der bestellten Werke erfolgt an die im Bestellübersichtsformular angegebene Adresse während der Geschäftszeiten und gemäß den vom Versanddienstleister, der bei der Bestellung festgelegt wird, vereinbarten Modalitäten. 

Der Käufer hat sich über die von den verschiedenen Versanddienstleistern umgesetzten Modalitäten und Lieferzeiten zu informieren. 

Die Pflichten bezüglich Lieferung der Bestellung, genauer gesagt die Einhaltung der angekündigten Fristen, die Beschaffenheit der Verpackung des Werkes sowie deren Konformität, lasten ausschließlich auf dem Verkäufer, da Galleristic im Falle eines Verstoßes des Verkäufers in keiner Weise zur Verantwortung gezogen werden kann. Allerdings kann der Verkäufer eine Klage gegen den Versanddienstleister anstrengen. 

Der Käufer verpflichtet sich, den Zustand des Werkes bei Erhalt der Bestellung zu überprüfen und jeglichen Vorbehalt schriftlich und umgehend, spätestens jedoch binnen 48 Stunden, gegenüber Galleristic zu äußern, der diesen an den Verkäufer weiterleitet. 

6. WIDERRUFSRECHT 

In Anwendung des Artikels des Verbrauchergesetzbuches verfügt der Käufer ab Lieferung des Werkes über eine 14-tägige Frist, um sein Widerrufsrecht unentgeltlich und ohne Angabe von Gründen gegenüber dem Verkäufer durchzusetzen. 

Der Käufer macht gegenüber dem Verkäufer von seinem Widerrufsrecht Gebrauch, indem er eine E-Mail an folgende Adresse contact@galleristic.com schickt. 

Galleristic wird dann für den Widerruf des Käufers verantwortlich sein und dessen Erstattung binnen 14 Tagen nach dem Tag, an dem Galleristic von der Inanspruchnahme des Widerrufsrechts des Käufers in Kenntnis gesetzt wurde, vornehmen. 

Die Erstattung bezieht sich auf den vom Käufer bezahlten Preis des Werkes sowie auf die Rücknahmegebühr. 

Galleristic behält sich im Namen des Verkäufers nach eigenem Ermessen die Entscheidung vor, vom Käufer beschädigte oder beschmutzte zurückgesandte Werke weder zurückzunehmen noch die Kosten zu erstatten. 

7. GESETZLICHE GEWÄHRLEISTUNGEN 

Der Verkäufer verpflichtet sich, die gesetzlichen Gewährleistungen, von denen der Käufer profitiert, einzuhalten und umzusetzen, genauer gesagt: die Gewährleistung wegen Nonkonformität und die Gewährleistung für Sachmängel. 

8. HÖHERE GEWALT 

Ein Fall höherer Gewalt kann die Erfüllung des Vertrages unterbrechen oder, sollte er endgültig sein, die Rückgängigmachung des Kaufs zur Folge haben. 

Ausdrücklich werden als höhere Gewalt oder Zufälle diejenigen Fälle angesehen, die von der Rechtsprechung der deutschen Gerichtshöfe und Gerichte üblicherweise als solche betrachtet werden, das heißt ein Ereignis, das sich der Kontrolle des Schuldners entzieht, das bei Vertragsabschluss nicht richtig vorhergesehen werden konnte und dessen Folgen nicht durch geeignete Maßnahmen vermieden werden können. 

Die Partei, die sich auf einen Fall höheren Gewalt beruft, hat die andere Partei unverzüglich darüber und über ihr Verschwinden zu unterrichten. 

9. GEISTIGES EIGENTUM 

Der Verkäufer garantiert, der Urheber des veräußerten Werkes zu sein und dass das Werk in keiner Weise gegen geltende Gesetze, Vorschriften und Normen verstößt und keine Rechte Dritter verletzt. 

Er verpflichtet sich, Galleristic und den Käufer vor einer Klage eines Dritten bezüglich des veräußerten Werkes im Rahmen der Gewährleistung wegen Rechtsmangels zu schützen. 

Bei Verkauf überlässt der Verkäufer dem Käufer den materiellen Träger des Werkes und tritt seine Abbildungsrechte am Werk an ihm ab. 

Der Verkäufer behält allerdings das Urheberpersönlichkeitsrecht auf das verkaufte Werk sowie die mit dessen Abbildung verbundenen Rechte. 

10. DATENSCHUTZ 

Zur korrekten Umsetzung dieser Bedingungen sammelt und speichert Galleristic personenbezogene Daten des Käufers und Verkäufers, wie auch von Usern, die sich zur Newsletter anmelden. 

In Anwendung des Gesetzes über die elektronische Datenverarbeitung, Dateien und individuellen Freiheitsrechte verfügt der Käufer über ein Zugriffs-, Änderungs-, Berichtigungs- und Aufhebungsrecht personenbezogener, ihn betreffender Daten, die bei der Bestellung über die Seite verarbeitet werden, sowie über das Recht, sich der Mitteilung dieser Daten an Dritte aus berechtigten Gründen zu widersetzen, indem er einen Antrag an folgende Adresse stellt: contact@galleristic.com . 

Vom Käufer mitgeteilte personenbezogene Daten werden spätestens sechs Monate nach Stilllegung des Käuferkontos gelöscht. 

Galleristic behält sich das Recht vor, bestimmte Daten zu speichern, um gegebenenfalls die einwandfreie Umsetzung seiner vertraglichen oder gesetzlichen Pflichten zu belegen. Die so gespeicherten Daten werden sich auf diejenigen beschränken, die für die Nutzung des Dienstes notwendig sind. 

Galleristic verpflichtet sich, alle Maßnahmen zu ergreifen, um die Geheimhaltung der von Käufer und Verkäufer bereitgestellten Informationen besser zu schützen. 

11. ANWENDBARES RECHT 

Die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen deutschem Recht. 

12. SCHLICHTUNG 

Wie in den Artikeln des Verbrauchergesetzbuches festgelegt, hat der Käufer im Falle eines Rechtsstreits das Recht auf Inanspruchnahme eines Ombudsmannes für Verbraucherfragen im Hinblick auf eine einvernehmliche Beilegung jeglichen Rechtsstreits über die Umsetzung vorliegender AGB. 

Der Nutzer findet die Liste mit den Ombudsmännern bzw. Schlichtungsstellen auf der Seite des Bundesamtes für Justiz, das sich damit beschäftigt: https://www.bundesjustizamt.de/DE/SharedDocs/Publikationen/Verbraucherschutz/Liste_V erbraucherschlichtungsstellen.pdf?__blob=publicationFile&v=5 

13. ZUSTÄNDIGES GERICHT 

Jeder Rechtsstreit über die Rechtsgültigkeit, Auslegung oder Umsetzung vorliegender allgemeiner Geschäftsbedingungen ist den Gerichten in Düsseldorf vorzutragen.